The End – nicht ganz…

Cover

Der Podcast zum Final nun am 30.5.2010 16:00 Uhr.
Audiokommentar entweder als mp3 an
podcast@lostunlocked.de
oder über
http://audioboo.fm/

Audioboos tagged: lostunlocked

13 Gedanken zu „The End – nicht ganz…

  1. Ich hoffe ihr zerreist das Finale nicht in der Luft.
    Es war nicht so schlecht wie alle in den Foren tun.
    Bitte bewertet das Ganze objektiv und nicht nach „gelösten Fragen“

  2. nein die Folge war schon gut, obwohl ich bestimmt wieder meckern werde auch, wenn ich es beim Rest vom Team, dann nicht leicht haben werde 🙂

    mein Idee für den neuen Podcast (Name) war

    time well wasted

    Sebastian:

    next seasson bzw. lost seasson

  3. Also aus meiner Sicht: mieses Finale. Ich kann aus dem Stehgreif ein Dutzend andere nennen, die mich mehr befriedigt hätten. Auch die Stundenglastheorie 😛 Wenn euch die Folge gefallen hat, lest am besten nur den letzten Abschnitt hier.

    Mit dieser Erklärung der Flashsideways werden diese halt komplett abgewertet und das Ganze wirkt halt sehr inszeniert und unlogisch (das mit dem nach dem Tod dort treffen und loslassen müssen, ginge ja noch, aber warum die Erinnerungslücken, warum ist er nicht wie alle anderen „Geister“ auf der Insel; wenns nur für Jack wäre, warum sieht man dann auch die fiktiven Leben der anderen Charaktere dort mit Locations, die Jack wohl nie gesehen hat; wenn’s nicht für Jack war: warum sieht man die anderen Charaktere nicht in der „finalen“ Version, die aus Ihnen wurde, bevor sie starben? Also Claires/Kates Sohn Aaron wird sicher auch sehr wichtig gewesen sein für sie, warum sollte sie also ohne ihn dort „auftauchen“ bevor sie loslassen und verschwinden? Sawyer wird nachher sicher auch ein Leben geführt haben, Hurley vielleicht auch?; warum Suns blöder „No english-Anfall“, wenn sie gegen einen Baum rennt, warum ist in den Sideways Christian nicht schon von Anfang an „lebendig“? Warum können sie dort Leute töten? usw. usf.).
    Dass es so gut wie keine Antworten gibt, hatte ich so eigentlich schon erwartet.
    Und emotional fand ich das Ganze eigentlich nicht wirklich. Vielleicht hätte ich die ganzen Folgen nicht in diesem Jahr schauen sollen. Fällt einem halt zu viel auf und man vermisst die Charaktere nicht allzu sehr.

    Naja jedenfalls fand ich das Ende weder rund (also ein Puzzleteil, welches mit den anderen Puzzleteilen ein passendes Bild abgibt, es wurden im Hauptstrang (mmn) nicht die grossen Themen aufgegriffen „live together or die alone“, „schwarz/böse versus weiss/gut“, „Freundschaft/Liebe siegt über Egoismus“),
    noch wirklich final (die Insel gibt es noch, es gibt auch noch einen Jakob, Charaktere haben überlebt, Fortsetzung möglich, Fragen unbeantwortet, Desmond nicht bei Penny und Charlie :((( ),
    noch wirklich logisch (Jakob gibt es noch, aber keinen MIB mehr – ist also wie wenn man Schach spielt ohne Gegner? Wo ist nun das Böse, das nicht von der Insel runter darf?; Warum können Flugzeuge wohl von der Insel runter, wo das vorher mit dem Heli/Boot nur an einer ganz bestimmten Stelle ging, welche mit einem Flugzeug wohl kaum ansteuerbar ist?; Wo ist das restliche Sprengstoff im Flugzeug hin?; Szene wo das Flugzeug drei Mal nacheinander die gleiche Stelle passiert beim Starten?; Klar dass der überlebende Pilot erst jetzt gefunden wird, sonst hätte man ja gewusst, dass sein einziger Sinn das wegfliegen ist, warum ist er nicht an Land geschwommen, wie alle anderen? Warum sind die Losties genau dort durch? Warum versucht Locke zur Höhle runterzugehen, wo er offenbar ein Boot hätte, wenn der weg dorthin doch kaputt ist seid Sawyer dort runter ist? Warum ists nach dem Regen plötzlich sonnig nach Lockes Tod? Waren die Scheiben des Flugzeugs nicht durchbohrt von einem Baum? Dürfte das Fliegen schwierig machen. Wie kam Jack aus der Höhle raus? Einfach nur damit er im Grünen sterben darf?)
    Und natürlich fehlen diejenigen Dinge, welche man halt irgendwo mal sehen wollte und die nie kamen (Warum hat Miles seine Gabe nie zu etwas wirklich nützlichem einsetzen können? Warum musste Kate sich nie final zwischen ihren Gefühlen für Jack oder Sawyer entscheiden?; Was wurde aus when the light goes out here, it goes out everywhere?; Was wurde aus dem Spiel zwischen Jakob und MIB sich zu zeigen, ob Menschen von Grunde auf böse sind oder eben nicht?; Jakobs Position „now you are like me“ scheint keinerlei Einfluss zu haben, sie fühlen und verhalten sich genau gleich und haben keine anderen Fähigkeiten, wofür dann das Ganze mit Kandidaten suchen, nur damit man nicht sterben muss wenn man nicht grade von einem Messer durchbohrt wird? O.o usw)

    Das einzige, das mir wirklich gefallen hat, war die allerletzte Szene.
    Damit bleibt die einzige Serie, welche mich im Staffelfinale zum Weinen bringen konnte wohl Six Feet Under.

    Anyway irgendwie freut es mich, dass ihr dieses Finale derart gut gefunden habt, es in euch Emotionen wecken und euch überraschen konnte. Ich wünschte mir wärs auch so gegangen. 🙁
    Aber eben, ist das einzige Ende, das wir kriegen und I am also ready to let go now. Schade find ich’s trotzdem..

  4. Dann nenn mal eins 😉

    Und merkst du nicht selbst, wie sehr du die Serie sezierst? Du fragst, wo der Sprengstoff hin ist? Jetzt wirklich?

  5. hi

    ich hör mir den Podcast seit staffel 4 an und bin begeistert.

    ( I LOVE ANNEMARIE )

    hab ne idee wie ihr den podcast nach LOST nennen könnt.
    nennt ihn doch einfach

    DEN LOSTIGSTEN PODCAST DER WELT

    zum finale:
    Absolutes hammer finale supergenial.
    bis auf eine sache
    die lostmacher haben seit anfangan gesagt die sind nicht alle tot und jetzt doch???
    schade das sie uns so hoffnung für ein leben nach lost genommen haben.

    bis sonntag um 4

    LG Kodi

  6. sie waren doch auch nicht tot… es war doch alles echt, bis auf die flash sideways

  7. Es tut mir Leid für Rink dass er nicht mit mehr aus dem Finale gegangen ist als mit Enttäuschung.

  8. @qu4d eins hab ich genannt (Stundenglastheorie), n paar weitere:

    – They all staying on the island to protect it (live together or die alone)
    – They all dieing on the island to protect the world (well ok, classical, but still I would have been satisfied as long as nobody survives and the world never will know about their sacrifice)
    – They all dieing in the beginning of the series with the crash and the island being the part where you get sorted for going to afterlife (well don’t really care if mythological heaven or hell things or whatever)
    – The ending somehow involving love and having love saving the day (well Kate and Jack or Sawyer)
    – The whole game starting again with new jakob but old MIB (or Ben as new smokie) and a new plane coming down after everyone died to save the day and world
    – wormhole theories between both timelines, or anything involving science
    – The alternative timeline being AFTER the conventional timeline and the conventional timeline collapsing and transporting the characters over
    – both timelines collapsing, because the universe fell apart because of all the paradox things that happened and the universe being slurped together into the big crash

    Sprengstoff: einen kleinen Teil hat Locke da rausgenommen, hat denn jemand nachher das Flugzeug noch durchsucht um den Rest da rauszunehmen, der nicht mit einem sichtbaren Kabel in der für alle zugänglichen Kabine verdrahtet war? 😉

    Naja eben.. man kann halt nicht alles haben 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.