Archiv der Kategorie: Season 3

Finale – Hinter dem Spiegel

Cover

Juliet sollte für Ben Zelte markieren, aus denen die Anderen am nächsten Tag die vermutlich schwangeren Frauen holen wollen. Jack’s Idee war es, die Zelte mit Dynamit zu bestücken und so die Anderen in die Luft zu jagen. Um das Dynamit zu entzünden, blieben Jin, Bernard und Sayid zurück, nachdem Sayid Jack überredet hatte die restlichen Überlebenden zum Funkturm zu führen. Am Funkturm sollte Danielles Funksignal abgeschaltet werden, um eine freie Verbindung für das Sattellitentelefon von Naomi sicherzustellen.

Während Jin, Bernard und Sayid geduldig in den Büschen auf die Anderen warten, machen diese sich mit ihren besten Leuten bereit für den Angriff auf die markierten Zelte. Wie geplant, fliegen die ersten beiden Zelte in die Luft und insgesamt sieben Andere kommen ums Leben. Jin’s Dynamit entzündet sich nicht, worauf die drei schnell von Ryan,Tom und den übrigen Anderen, die die Explosionen überlebt hatten, gefangengenommen werden. Unter dem Druck, dass Jin erschossen werden soll, verrät Bernard den Plan der Losties, welcher direkt an Ben weitergegeben wird. Dieser befiehlt Richard Alpert mit den übrigen Anderen im Zeltlager zum Tempel zu wandern, während er selbst sich auf den Weg zum Funkturm macht, um Jack seinen Plan auszureden. Alex möchte sich anschließen, womit Ben überraschender Weise sofort einverstanden ist und ihr sagt, sie würde so auch ihre neue Familie kennenlernen.

Währenddessen sollen Charlie und Desmond dem Kabel am Strand ins Wasser folgen, da es laut Sayids Plänen, die The Looking Glass Station mit dem Festland verbindet. Diese blockiert die ausgehenden Signale von der Insel, damit niemand sie empfangen kann. Damit die Losties Naomi’s Boot kontaktieren können, muss die Station abgeschaltet werden.Desmond hatte Charlie vorher erklärt, dass er dieses mal sterben muss, um seine Vision von der Rettung für Claire und ihr Baby wahr zu machen. Unten in der Station angekommen, wird er direkt von zwei Anderen names Bonnie und Greta gefangengenommen. Die beiden wollen wissen, woher und warum er gekommen ist.
Sawyer möchte plötzlich zurück zum Strand, um nach den drei Dynamitschützen zu sehen. Jack lässt ihn mit Juliet gehen. Sie wollte überraschend mit Sawyer mitkommen und sagte sie wüsste auch wo noch ein paar Waffen versteckt wären, damit Sawyer nicht komplett unbewaffnet gehen muss. Als Hurley sich den beiden anschließen möchte, wird er von Sawyer zurückgeschickt. Er wäre durch sein Gewicht nur ein Klotz am Fuß.

Zwischenzeitig sehen wir John Locke schwer verletzt in der Grube mit den toten Dharma Mitarbeitern. Locke will sich mit einer Waffe, die bei den Leichen lag umbringen, da er eine schwere Schusswunde von Ben hat und seine Beine scheinbar nicht bewegen kann. Plötzlich hört er eine bekannte Stimme und sieht Walt vor sich.Walt weist ihn darauf hin, dass er seine Beine doch bewegen kann und fordert ihn auf die Waffe hinzulegen. Er sagt John, dass es für ihn etwas zu tun gäbe.

Wir sehen Jack im Flugzeug, der statt eines weiteren Drinks von der Flugbegleiterin eine Zeitung bekommt, um sich die verbliebende Zeit bis zur Landung zu vertreiben. Er sieht total erledigt aus und hat sich scheinbar seit Wochen nicht rasiert. Jack entdeckt einen Artikel in der Zeitung, der ihn scheinbar schockiert. Er reißt ihn heraus und nimmt ihn mit.

Jack hält in der Nacht mit seinem Jeep auf einer Brücke und wählt mit seinem Handy eine Nummer. Er erreicht nur die Mailbox auf die er nur in Bruchstücken wimmert „Hey… Ich rufe an weil ich grade gelesen habe..“, als er ganz in Tränen ausbricht und auflegt. Er steigt auf das Geländer der Brücke. Kurz bevor er abspringt sagt er „Vergib mir“ und hört plötzlich einen Autounfall genau hinter sich geschehen. Als er die Schreie aus den Wagen hört, leistet er sofort Hilfe.

Als Jack im Krankenhaus behandelt wird, kommt seine Ex-Frau Sarah herein, die immernoch auf der Liste für Notfallkontake bei ihm steht. Sie schaut nur schnell, ob es ihm gut geht und verschwindet dann auch wieder, obwohl Jack sie bittet ihn nach Hause zu fahren.

Jack steht im Arztkittel vor der Patientin, die er aus dem brennden Wrack gezogen hatte. Der neue Cheffarzt der Chirurgie, Dr. Hamill kommt herein und ist stolz den „Helden“ Dr.Shephard endlich persönlich kennenzulernen. Jack möchte unbedingt die Patientin operieren, doch Dr. Hamill verweigert ihm das und rät, er solle sich lieber nach Hause begeben und ausspannen. Jack ist gar nicht begeistert, doch muss die Forderung seines Vorgesetzten akzeptieren.

und mehr…

Gäste: JaMaL, Xell, Dr. Faustus & Eric

Schnitt: JaMaL, vielen Dank dafür

Lost Unlocked Line: 0341 2468786
EMAIL: Podcast@lostunlocked.de
outtakes idea, inspired by lost-fans.de !!!

My Podcast Alley feed! {pca-36c938730fd0754539840dc8c98fb375}

3.21 – Greatest Hits

Cover

Jack führt die Campbewohner hinaus auf ein Feld und zeigt seinen Plan, wie er die „Anderen“ aufhalten will. Er hat zusammen mit Danielle Dynamit von der Black Rock besorgt. Das wollen sie in den von Juliet markierten Zelten unterbringen und zünden, sobald die Anderen versuchen das Lager anzugreifen. Sayid findet heraus wie man ein Signal von der Insel schicken kann. Das Senden von Signalen wird jedoch von einer Dharma Unterwasserstation, mit dem Namen „The Looking Glass“, verhindert. Um die Blockierung aufzuheben muss jemand in die Unterwasserstation schwimmen. Juliet erwähnt, dass sie niemals dort unten war und keine genaueren Informationen über die Station hat. Es scheint sicher, dass die Station durch das Kabel am Strand mit der Insel verbunden ist. Charlie meldet sich freiwillig für diese Aufgabe, da Desmond ihm zuvor erzählt hatte, dass Claire und ihr Baby Aaron von einem Helikopter gerettet werden, wenn Charlie derjenige ist, der in die Station schwimmt und die Blockierung aufhebt. Das Problem ist nur, dass die Station laut Ben angeblich überflutet sein soll, was das Abschalten des Störsignals wesentlich erschweren könnte. Jack erklärt das ganze als Selbstmord-Aktion und will nicht, dass erstmal überhaupt irgendjemand darunter taucht.

Während des ganzen Tages schreibt Charlie ein Art Liste. Er scheint viel darüber nachzudenken, was genau er aufschreiben soll. Er beginnt mit „5. Das erste mal, als ich mich selbst im Radio gehört habe“.

(Vor 6 Stunden) Im Lager der Anderen trifft Ben derzeit ein und scheint sichtlich aufgebracht. Als Alex in fragt, was mit Locke passiert ist, gibt er ihr ihre Handfeuerwaffe zurück und sagt kein Wort. Er beauftragt Ryan Pryce direkt ein Team fertigzustellen und doch schon sofort mit dem Anfgriff auf das Strandcamp der Losties zu beginnen, da Jacob seine Pläne angeblich geändert habe. Eigentlich sollte der Angriff erst morgen abend stattfinden. „Tötet einfach jeden, der dumm genug ist, sich euch in den Weg zu stellen“ beauftragt er Ryan mit seinem Team, worauf Alex geschockt zu ihrem Freund Karl rennt. Sie fordert ihn auf die Losties zu warnen, da Kate und Sawyer auch sein Leben gerettet haben. Karl nimmt ihre Waffe und macht sich mit dem Boot sofort auf den Weg.
Währenddessen bereiten sich die Losties weiter auf den Angriff vor, jedoch wissen sie nicht, dass dieser bereits diese Nacht stattfinden soll. Danielle, Jack und Juliet verkabeln das Dynamit in den Zelten, als plötzlich Karl am Strand ankommt und auf die Campbewohner zurennt. Sawyer erklärt seinen Freunden, woher er Karl kennt und warum sie ihn trauen können. Den Überlebenden wird klar, dass sie wesentlich weniger Zeit haben als erwartet und beginnen mit ihrem Notplan: Da nicht genug Kabel für das Dynamit vorhanden ist, müssen drei Leute zurückbleiben um es per Schusswaffe zu entzünden. Dafür schlägt Sayid sich selbst, Jin und Bernard vor, da auch die beiden sehr genaue Schussfähigkeiten bewiesen haben.

Jack fragt Charlie, ob er immernoch fürs Tauchen bereit wäre, da die restlichen Losties zum Funkturm aufbrechen wollen, und das Störsignal bis dahin ausgeschaltet sein muss. Desmond möchte Charlie unbedingt begleiten. Claire ist traurig über Charlie`s Entscheidung, sie und ihr Baby alleine zu lassen. Sie weiß nicht, dass Charlie es nur macht, um die Vision von ihrer Rettung zu erfüllen. Bei der Verabschiedung von Aaron legt Charlie ihm seinen „Drive Shaft-Ring“ in die Wiege und macht sih mit Desmond auf den Weg. Als Hurley sich den beiden anschließen möchte, schickt Charlie ihn zurück um nach Claire zu sehen. Dieser ist sichtlich traurig, dass er nicht gebraucht wird.

Die Leute im Camp sind schon fast bereit für den Aufbruch, und Jack stellt noch sicher, dass jeder viel Wasser eingepackt hat. Juliet hat die Zelte bereits markiert, wie es Ben von ihr verlangt hatte. Hurley nimmt Vincent an der Leine, und Claire nimmt Aaron aus der Wiege und erklärt, dass sie eine kurze Reise mach werden. Sie bemerkt nicht, dass in der Wiege Charlies Ring lag, der zurückgelassen wird.

Desmond findet das Kabel am Strand, hebt es nach oben und legt es auf das Boot, damit sie ihm folgen können. Das Kabel führt sie hinaus ins Meer. Als sie scheinbar die Station erreicht haben fügt Charlie auf seine Liste den letzten Punkt hinzu: „1.Die Nacht in der ich dich getroffen habe“. Anschließend fragt er Desmond, ob er diese Liste an Claire weiterreichen kann. Es sind die 5 schönsten Momente aus Charlie`s Leben, sein „Greatest Hits“-Album. Desmond wird plötzlich sehr nachdenklich und möchte lieber selbst zur Station tauchen. Er gibt Charlie seine Liste wieder und fängt an sich die Schuhe auszuziehen. Charlie überlegt kurz und schlägt Desmond darauf mit einem Paddel K.O. „Du bist nicht dafür bestimmt, meinen Platz einzunehmen“ sagt er, steckt seine Liste in Desmond`s Hemdtasche zurück und taucht unter Wasser.

Verzweifelt sucht Charlie am Boden der Station einen Eingang, da ihm langsam die Luft ausgeht. Endlich findet er eine Ausbuchtung. Er stellt fest es, ist tatsächlich ein Luftloch. Die Station scheint doch nicht überflutet zu sein und Charlie ist überglücklich, dass er lebt. Plötzlich öffnen sich Türen und zwei bewaffnete Frauen stürzen heraus. Sie richten ihre Waffen auf Charlie, der völlig überrascht seine Hände hoch nimmt.

Gäste: JaMaL, Xell, (Intro: Eric)

Lost Unlocked Line: 0341 2468786
EMAIL: Podcast@lostunlocked.de
outtakes idea, inspired by lost-fans.de !!!

3.20 – Der Mann hinter dem Vorhang

Cover

Nachdem Locke die Anderen wieder gefunden hatte, zeigte er Ben die Leiche seines Vaters und verlangt Antworten über die Insel. Er möchte die Geschichte von Anfang erfahren. Ben erzählt Locke, dass Jacob der eigentliche Anführer der Anderen ist und er nur seinen Befehlen gehorche. John glaubt kein Wort von dem was er über Jacob hört und verlangt als Beweis zu ihm geführt zu werden. Ben willigt ein, da John nur dort die Antworten über die Insel bekommen kann, die er so gerne möchte.

Nachdem die restlichen Anderen erfahren, dass Ben Locke zu Jacob führen würde, reagieren sie sichtlich überrascht. Mikhail ist kurz zuvor ins Lager gerannt gekommen und hatte Ben über Naomi berichtet. Das bereitete große Sorgen, jedoch schlägt Locke Mikhail kurz darauf K.O., um klarzumachen, dass er nicht wegen dieser Botschaft auf seine Antworten warten will. Tom und Richard Alpert griffen, trotz Ben’s Aufforderung nicht in die Schlägerei ein. Als Locke und Ben losziehen, gibt Alex John eine Handfeuerwaffe mit. Ben ist eindeutig geschockt über das Verhalten seiner Leute.

Auf dem Weg erzählt Ben, dass Jacob nicht erfreut über ihren Besuch sein wird und dass er kein Mann wäre, den man einfach so besuchen geht. Locke lässt sich nicht beeindrucken und wandert fest entschlossen weiter. Er scheint weiter fest in dem Glauben zu sein, es gäbe Jacob überhaupt nicht und Ben selbst, sei der Mann hinter den Strippen. Ben führt Locke zu einer baufälligen Hütte tief im Dschungel. Kurz vor ihrer Ankuft stoßen sie auf eine scheinbar gestreute Linie aus grauen Pulver, die Jacobs Haus ganz zu umkreisen scheint. Als Locke der Sache auf den Grund gehen will, drängt Ben endlich weiter zu gehen.

In der dunklen Hütte finden die beiden einen leeren Stuhl in der Nähe des Tisches vor. Ben sagt zu Lockes Erstaunen, dass Jacob im leeren Stuhl mitten im Raum sitze. Ben beginnt mit Jacob zu sprechen. Es scheint aber so, als ob Ben ein Selbstgespräch führt. Wütend protestiert Locke. Er ist überzeugt, dass Ben ihn an der Nase herumführen will oder total verrückt ist. Locke begibt sich zur Tür, doch bevor er das Haus verlassen kann, hört er eine dunkle Stimme, die fleht „Hilf mir!“. In der Meinung Ben habe diese Worte gesprochen, dreht sich Locke zu Ben um und fordert diesen auf, das Gesprochene zu wiederholen. Erstaunt verneint Ben gesprochen zu haben. Locke schaltet seine Taschenlampe ein und leuchtet mit dieser in Bens Gesicht. Plötzlich beginnt das Haus zu rumpeln, Gegenstände fallen um, eine Fensterscheibe zerspringt, die Türe wird zugeschlagen. Die Laterne fällt auf den Boden und Feuer bricht aus. Der Schaukelstuhl beginnt zu schaukeln. Ben fleht Jacob an, damit aufzuhören, wird aber von einer unsichtbaren Kraft gegen die Wand geschleudert. Für einen kurzen Augenblick erscheint eine Gestalt, bei der es sich wahrscheinlich um Jacob handelt. Locke flüchtet geschockt aus der Hütte und verlangt eine Erklärung von Ben, der die Hütte kurz nach ihm verlässt. Dieser antwortete lediglich „Das war Jacob“. John glaubt scheinbar weiterhin, dass das ganze von ihm inszieniert wurde.

Ben läuft einen anderen Weg zurück, um John zu zeigen wo er herstammt. Währendessen gesteht er, dass John in einigen Punkten recht hatte. Er hat seine Leute teilweise belogen, z.B. die Lüge, dass er auf der Insel geboren wurde. Er zeigt ihm eine Grube voller Leichen der ehemaligen Dharma Initiative. Er erklärt, dass er diesen Leuten angehört hatte aber er schlau genug war nicht, wie seine Leute, in einer Grube zu enden und rechtzeitig die Seite gewechselt zu haben. Sie glaubten an Harmonie und Frieden und kamen nichtmal mit ein paar Ureinwohnern der Insel zurecht. „Das macht mich letzendlich auch zu einem klügeren Menschen als dich, John“ sagt er zu Locke und schießt ihm in den Bauch, worauf dieser in die Grube mit den Leichen fällt. Ben fordert ihn auf zu sagen, was Jacob zu ihm gesagt hatte. Als John sagt er hätte „Hilf mir“ gerufen lässt Ben ihn liegen und verschwindet. „Ich hoffe er hilft dir John“.

Am Strandcamp der Losties erklären derzeit Juliet und Jack den wahren Hintergrund ihres Verhaltens. Juliet gibt nur vor weiter für Ben zu arbeiten, plant jedoch eigentlich zusammen mit Jack einen Gegenschlag für die bald folgende Nacht, in der die Anderen das Strandcamp überfallen wollen, um die schwangeren Frauen zu kidnappen. Sayid versucht währenddessen verzweifelt Naomi’s Satellitentelefon zum laufen zu kriegen.

Gast: JaMaL, Dr. Faustus, (Intro: Eric)

Lost Unlocked Line: 0341 2468786
EMAIL: Podcast@lostunlocked.de

3.19 – Im Loch

Cover

Ben erklärt Locke es wäre seine Schuld, dass sein Vater plötzlich auf der Insel ist und er ihm deswegen die ganze Sache nicht erklären kann. Ben möchte mit seinen Leuten kurz darauf Otherville verlassen und fragt Locke, ob er ihn und die Anderen nicht begleiten möchte. Dieser stimmt sofort zu.

Wir sehen die Anderen ein Zeltlager im Dschungel aufschlagen und wie Locke und sein Vater dabei sind. Locke wird von den Anderen von allen Seiten freundlich angestarrt und Cindy sagt zu ihm, nachdem er ihr mit ihrem Zelt geholfen hatte: „Wir sind alle froh, dass du endlich hier bist. Wir haben dich erwartet.“ Kurz darauf wird er in Ben’s Zelt gerufen. Ben erklärt Locke, dass die Anderen von Jacob angeführt werden und nur er mit ihm sprechen könnte. Locke verspottet diese Aussagen und stellt Ben als Lügner hin, der seine Leute hinters Licht führt. Ben entschließt sich Locke zu Jacob zu führen, jedoch müsse er erst bereit sein. Das sollte er Ben beweisen, indem John seinen eigenen Vater umbringt, um endlich „frei“ von ihm zu sein. John bringt es nicht fertig seinen Vater vor den Anderen umzubringen, worauf Ben seinen Leuten erklärt, dass er sich über John geirrt habe, dass er nicht der jenige sei, den sie suchen.
Während Locke nachdenklich alleine auf einem Felsen hockt, kommt Richard Alpert, der ebenfalls Locke’s Versagen mitangeschaut hatte, zu ihm und erklärt Ben habe viel Zeit der Anderen verschwendet wegen Fruchtbarkeitsproblemen und anderen Kleinigkeiten. Er rät John trotzdem an sich zu glauben und gibt ihm Sawyer’s persönliche Akte mit dem Kommentar: „Wenn du deinen Vater nicht töten kannst, solltest du es vielleicht jemand anders für dich tun lassen.“ Nachdem Locke die Akte durchgelesen hatte, wurde ihm klar, warum ausgerechnet Sawyer das für ihn tun könnte: Anthony Cooper ist der echte Tom Sawyer, der Sawyers Eltern auf dem Gewissen hat. Am nächsten Tag brechen die Anderen wieder auf aber Ben lässt John zurück und sagt ihm: „Du kannst uns später folgen, aber solange du nicht die Leiche deines Vaters über den Rücken trägst, gib dir keine Mühe.“
Locke wandert zurück zum Strandcamp der Losties und erwischt Sawyer beim Austreten in der Nacht. Er sagt ihm, er hätte Ben entführt und in der Black Rock eingesperrt. Sawyer sollte ihn für ihn umbringen, der sofort dagegen war aber Locke trotzdem folgt. Er misstraut Locke von Anfang an, doch dieser versichert ihm, „du wirst ihn umbringen, wenn du hörst was er zu sagen hat“ und erklärt er könne es einfach nicht selbst. Als er Sawyer durch eine List zusammen mit Cooper auf der Black Rock einsperrt, erfährt Sawyer schnell in welcher Verbindung er zu Anthony Cooper steht.
Nach einigen Provokationen von Cooper’s Seite (der davon überzeugt ist, in der Hölle zu sein) erdrosselt Sawyer seinen Erzfeind, der seinen Brief an ihn nicht zu ende lesen wollte. Locke lässt Sawyer frei und bedankt sich mit den Worten „Er hat sowohl mein, als auch dein Leben zerstört“. John gibt Sawyer noch Ben’s Diktiergerät, welches beweisen soll, dass Juliet eine Spionin ist und macht sich mit der Leiche seines Vaters zurück auf den Weg zu den Anderen.

Währenddessen am Camp erfahren die Losties mehr über Naomi und das Misstrauen gegenüber Jack und Juliet wird immer deutlicher. Als Sawyer noch das Diktiergerät mit Juliets Nachricht an Ben zeigt, sind sich alle sicher, dass Juliet ein falsches Spiel spielt.

Gast: JaMaL, (Intro: Eric)

Lost Unlocked Line: 0341 2468786
EMAIL: Podcast@lostunlocked.de